Hack4: Angriffe gegen VoIP-Infrastrukturen

Die Kommunikation über Voice-over-IP ist längst gängige Praxis und in vielen Unternehmensbereichen zu finden. Neben der traditionellen Telefonie sind auch Audio/Videokonferenzen, Chats, Softphones, aber auch z. B. die Kommunikation über den Browser die derzeitigen Anforderungen an die Kommunikation. Dieser Verbund an Kommunikationsfunktionen wird auch als Unified Communication (UC) bezeichnet. Doch die daraus resultierenden, teilweise hochkomplexen UC-Szenarien sind risikoreich und können auch die angrenzenden Unternehmensinfrastruktur akut gefährden.

Im Rahmen eines zweitägigen Workshops wird die Perspektive eines Angreifers eingenommen. Die Teilnehmer werden Gespräche belauschen, Verschlüsselungsverfahren aufbrechen, Schutzmaßnahmen umgehen, Zugriff auf Geräte und Systeme erlangen sowie ihre Rechte ausweiten. Der Workshop soll einen tieferen Einblick in die Vorgehensweise von Angreifern geben, damit die Kursteilnehmer bei der Nachbereitung die Risiken im eigenen Netzwerk identifizieren, einschätzen und minimieren können. Theoretische Konzepte werden erläutert und erlernte Angriffsvektoren anhand von praxisbezogene Übungen erprobt.

Themen

Technische Grundlagen

  • Unified Communication und Voice-over-IP
  • Einführung in die Technologien (SIP, RTP, WebRTC u. a.)
  • Terminologie und Aufbau
  • Verschlüsselungsverfahren

Angriffsverfahren

  • Man-in-the-Middle-Angriffe
  • Angriffe gegen Authentisierungsverfahren
  • Angriffe gegen Verschlüsselungsverfahren
  • Autodeployment- und Provisionierungsangriffe
  • Angriffe gegen die Vertraulichkeit von Daten
  • SIP Trunking-Angriffe
  • Interactive Connectivity Establishment (ICE)-Angriffe
  • Angriffe gegen Session Border Controller (SBC)

Schutzmaßnahmen 

  • Erkennungsmöglichkeiten
  • IT Security-Prinzipien
  • Konfigurationsempfehlung 
  • Best Practices

Technische Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Netzwerktechnik

Dauer

Zwei Tage

Ihr direkter Kontakt zu SySS +49 (0)7071 - 40 78 56-0 oder anfrage@syss.de | IN DRINGENDEN FÄLLEN AUSSERHALB DER GESCHÄFTSZEITEN +49 (0)7071 - 40 78 56-99

Als Rahmenvertragskunde wählen Sie bitte die bereitgestellte Rufbereitschaftsnummer

Ihr direkter Kontakt zu SySS +49 (0)7071 - 40 78 56-0 oder anfrage@syss.de

IN DRINGENDEN FÄLLEN AUSSERHALB DER GESCHÄFTSZEITEN +49 (0)7071 - 40 78 56-99

Als Rahmenvertragskunde wählen Sie bitte die bereitgestellte Rufbereitschaftsnummer

Direkter Kontakt

+49 (0)7071 - 40 78 56-0 oder anfrage@syss.de

IN DRINGENDEN FÄLLEN AUSSERHALB DER GESCHÄFTSZEITEN

+49 (0)7071 - 40 78 56-99

Als Rahmenvertragskunde wählen Sie bitte die bereitgestellte Rufbereitschaftsnummer