Mehrere Schwachstellen in Serv-U Secure File Sharing

SQL-Injection führt zu root-Rechten

In der Dateiaustauschplattform Serv-U Secure File Sharing des Herstellers SolarWinds konnten die IT-Security Consultants Franz Jahn und Philipp Buchegger mehrere, teils kritische Schwachstellen finden. Durch Ausnutzung einer der behobenen Schwachstellen war es möglich, administrative Berechtigungen auf der Dateiaustauschplattform zu erlangen.

 

Die vier identifizierten Schwachstellen werden nach Angaben des Herstellers durch einen Hotfix behoben.

 

Im einzelnen handelt es sich um folgende Arten von Lücken:

 

  • SQL-Injection, über die root-Rechte erlangt werden konnten
  • Cross-Site Scripting
  • Fälschen des E-Mail-Absenders
  • E-Mail-Header-Injection

 

Detaillierte Informationen zu den gefundenen Schwachstellen finden Sie in unseren Security Advisories SYSS-2015-042, SYSS-2015-043SYSS-2015-044 und SYSS-2015-045


Termine

12.09.2019
Secu3: IPv6-Security
17.09.2019 - 19.09.2019
Hack3: Angriffe auf Windows-basierte Netzwerke
24.09.2019
Hack6: Mobile Device Hacking
25.09.2019
Secu4: IT-Recht und Datenschutz für IT-Verantwortliche