5G und Corona – Mythen und Antworten

Sebastian Schreiber, Geschäftsführer der SySS GmbH, in der Sendung "mex" im hr-fernsehen

In der Sendung "mex“ im hr-fernsehen vom 20. Mai 2020 klärt IT-Sicherheitsexperte Sebastian Schreiber darüber auf, ob es eine mögliche Beziehung zwischen 5G und dem Coronavirus gibt.

Zurzeit kursieren viele Fragen und Theorien in Bezug auf das Virus und die Mobilfunktechnik. "Corona-Symptome sind Folgen des 5G-Ausbaus“ und "Corona-Viren verbreiten sich besser durch 5G-Strahlung“ sind zwei Theorien, die Sebastian Schreiber bestreitet, da es keinen Zusammenhang zwischen der Verbreitung von Viren und solchen elektromagnetischen Strahlungen gibt.

An der Theorie "5G-Strahlung schwächt das Immunsystem“ ist hingegen etwas dran. Wie viele wissen, sind elektromagnetische Strahlungen nicht unbedingt gesund. Dennoch, so Schreiber, haben die neuen Funkmasten im Gegensatz zu älteren Modellen den Vorteil, dass sie aufgrund von kürzeren Antwortzeiten "schwächer“ senden.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier anschauen.


Termine

14.07.2020
Hack5: Exploit Development

15.07.2020
Secu6: IT-Sicherheit kennenlernen

15.07.2020
Secu6: IT-Sicherheit kennenlernen

16.07.2020
Secu7: Phishing Awareness

Ihr direkter Kontakt zu SySS +49 (0)7071 - 40 78 56-0 oder anfrage@syss.de | IN DRINGENDEN FÄLLEN AUSSERHALB DER GESCHÄFTSZEITEN +49 (0)7071 - 40 78 56-99

Ihr direkter Kontakt zu SySS +49 (0)7071 - 40 78 56-0 oder anfrage@syss.de

IN DRINGENDEN FÄLLEN AUSSERHALB DER GESCHÄFTSZEITEN +49 (0)7071 - 40 78 56-99

Direkter Kontakt

+49 (0)7071 - 40 78 56-0 oder anfrage@syss.de

IN DRINGENDEN FÄLLEN AUSSERHALB DER GESCHÄFTSZEITEN

+49 (0)7071 - 40 78 56-99